St. Peter und Paul-Kirche Rössing

Losung Sonntag, 26. Januar 2020

Du herrschest über das ungestüme Meer, du stillest seine Wellen, wenn sie sich erheben.

Psalm 89,10

Herzlich Willkommen in der Kirchengemeinde Rössing

Wort zum Sonntag (5. Januar 2020) und zur Jahreslosung
„Ich glaube, hilf meinem Unglauben“
(Quelle: Hildesheimer Allgemeine Zeitung vom 04.01.2020)
von Anne-Christin Ladwig

 

Unglauben“ - das ist ein sperriges Wort. Oft wird es verwendet, um Menschen in zwei Lager zu teilen: die, die dem richtigen Glauben folgen, und die, die eben ungläubig sind. „Ungläubig“ meint dann nicht unbedingt, dass die im anderen Lager gar keinen Glauben haben, sondern vor allem erstmal: dass sie etwas anderes glauben.

Ich bin immer wieder erstaunt, welche Menschen ihre Sorge kundtun, dass wir so viele Andersgläubige ins Land lassen, denn dadurch gerate ja das christliche Abendland in Gefahr. Ich sehe die Gefahr für das christliche Abendland allerdings eher da, wo die Menschen, die es verteidigen wollen, christliche Grundsätze einfach beiseite wischen; zum Beispiel die Nächstenliebe, von der eigentlich jeder schon mal gehört haben sollte, der das Wort „christlich“ für seine Zwecke bemüht.

Die Jahreslosung für 2020 verlagert das Ringen um Glauben und Unglauben in jeden einzelnen Menschen selbst. „Ich glaube, hilf meinem Unglauben“. In der dazugehörigen biblischen Geschichte ist das der verzweifelte Aufschrei eines Vaters, der um sein krankes Kind bangt und nach einer letzten Hoffnung greift. In der Begegnung mit Jesus sucht er Heilung. Heilung für seinen Sohn, aber auch für sich selbst, für seine innere Zerrissenheit, für seine Zweifel.

Ich kann ihn gut verstehen, diesen Vater. Gerade in der Sorge um das, was uns liebund teuer ist, gerät unser Glaube manchmal ins Wanken. Und für das, was uns am Herzen liegt, setzen wir uns ein, mit unserer ganzen Leidenschaft.

Wenn mir tatsächlich etwas am christlichen Abendland liegt, dann muss ich – wie dieser Vater - in mir selbst anfangen. Bei meinem eigenen Glauben. Bei meinen eigenen Zweifeln. Bei meinen eigenen Ängsten. Angst ist selten ein guter Ratgeber; ein fester Glaube dagegen schon.